Griechenland gibt siebenjährige Staatsanleihen aus

  • geschrieben von 
Unser Archivfoto entstand am 1. Dezember 2017 und zeigte den EU-Kommissar für monetäre Angelegenheiten Pierre Moscovici während eines Treffens mit Ministerpräsident Alexis Tsipras (l.). Moscovici wird in dieser Woche in Athen erwartet. Unser Archivfoto entstand am 1. Dezember 2017 und zeigte den EU-Kommissar für monetäre Angelegenheiten Pierre Moscovici während eines Treffens mit Ministerpräsident Alexis Tsipras (l.). Moscovici wird in dieser Woche in Athen erwartet.
Die griechische Schuldmanagementagentur PDMA gab am Montag dieser Woche (5. Februar) ihre Absicht bekannt, siebenjährige Staatsanleihen herauszugeben und rief Investoren auf, in der nächsten Zukunft entsprechende Angebote zu unterbreiten.
Das ist ein weiterer Schritt der griechischen Regierung, sich selbständig zu finanzieren und ihre Abhängigkeit von den Notkrediten der Europäischen Union zu verringern.
Mit der Einsammlung entsprechender Angebote wurden die Finanzhäuser Barclays, BNP Paribas, Citi, JP Morgan und Nomura beauftragt. Beobachter rechneten fest mit einem Abschluss binnen weniger Tage, höchstwahrscheinlich noch vor dem 8. und 9. Februar, wenn ein Besuch von Pierre Moscovici, des EU-Kommissars für monetäre Angelegenheiten, in Athen bevorsteht. Mehr dazu lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der Griechenland Zeitung (GZ 614), die am Mittwoch im Handel ist. (Griechenland Zeitung / dc)
 
Nach oben