Teilzeitarbeit floriert in Griechenland

  • geschrieben von 
Archivfoto (© Eurokinissi) Archivfoto (© Eurokinissi)

Die Zahl der Arbeitnehmer ging im Januar um 17.138 zurück. Dies teilte das Informationssystem des Arbeitsministeriums „Ergani“ mit.

Demnach gab es im Januar 177.632 Einstellungen; dem standen 194.950 Abgänge gegenüber, darunter etwa Entlassungen, aber auch Eintritte ins Rentenalter, Kündigungen und ähnliches. Dem Nationalen Träger für Sozialversicherung (EFKA) zufolge handelt es sich zudem bei fast jeder zweiten Neueinstellung um einen Teilzeitvertrag. Demnach waren 53,62 % der neuen Arbeitsverträge, die im Januar unterzeichnet wurden, Teilzeitjobs. Der Rest betraf Vollzeitstellen. EFKA verweist u. a. darauf, dass der Mindestlohn in Griechenland im Mai 2019 auf 650 Euro angehoben worden war. Im Dezember hatte EFKA den Durchschnittslohn auf 1.166,76 Euro beziffert. (Griechenland Zeitung / eh)

Nach oben