Die Zahl der neugemeldeten Corona-Fälle hält sich in Griechenland weiterhin in engen Grenzen. Am Sonntag wurden neun Neuinfektionen gemeldet. Bei sieben handelt es sich um Einreisende aus dem Ausland, ein Corona-Patient kommt aus der Region Xanthi und ein weiterer aus Kastoria (jeweils Nordgriechenland).

Freigegeben in Chronik

Wie schnell sich das Coronavirus ausbreiten kann, wird bei Xanthi sowie in den Rhodopen in Nordgriechenland ersichtlich. Von den fünfzehn Neuinfizierungen, die das Gesundheitsministerium am Dienstag (16.6.) bekannt gegeben hat, stammen zwölf aus dieser Region. Zwei weitere wurden im Ballungsraum rund um Athen, in Attika, registriert.

Freigegeben in Politik

Die Lockerung der Ausgangsbeschränkungen, die seit einer Woche schrittweise erfolgt, macht sich in Griechenland bereits deutlich bemerkbar. Als nächstes soll auch die Anzahl der Flugverbindungen wieder zunehmen.

Freigegeben in Politik

Mit der Zustimmung des Zentralrates für jüngere Monumente zu den geplanten Abrissen auf dem früheren Athener Flughafen Hellnikon wurde die letzte „kulturelle“ Hürde für die Großinvestition genommen.

Freigegeben in Kultur

Bis zum 15. Mai finden weiterhin keine Passagierflüge zwischen Griechenland, Italien, Spanien, der Türkei, dem Vereinigten Königreich und Deutschland statt.

Freigegeben in Tourismus
Seite 2 von 21