Jahrzehntelang diente der Hellinikon-Flughafen („Elliniko“) in Athen als Dreh- und Angelpunkt des griechischen Luftverkehrs. Nach der Eröffnung des neuen Flughafens Eleftherios Venizelos im Jahr 2001 wurde am „Elliniko“ der Betrieb eingestellt. Seither ist dieser dem Verfall ausgesetzt. Dem soll nun ein Ende gesetzt werden. Bereits seit Jahren befinden sich Investoren und der Staat in Gesprächen, was aus dem leerstehenden, gigantischen Komplex gemacht werden könnte. Es wurde ein acht Milliarden schweres Bauprojekt ausgearbeitet, das den ehemaligen Flughafen zu einem luxuriösen Resortkomplex direkt an der Küste werden lassen soll. Erneute Gespräche fanden in diesem Jahr statt und sollen den Start des einmaligen Projekts vorantreiben. Nachdem am 7. Juli eine neue Regierung gewählt wurde, wird es nun ernst.

Freigegeben in Wirtschaft

Nachdem der oberste griechische Gerichtshof im Februar Grünes Licht für die Errichtung eines Mega-Resorts am früheren Athener Flughafen Hellinikon gegeben hat, hat die griechische Glücksspiel-Kommission nun eine Ausschreibung gestartet. Sie sucht nach Casino-Betreibern, die daran interessiert sind, in das mit acht Milliarden geplante Großprojekt, das in der Nähe Athens entstehen soll, zu investieren.

Freigegeben in Chronik