Das seit langem strittige Thema der Besteuerung der Kirche wurde diese Woche aktuell, nachdem der Wirtschaftsminister der Übergangsregierung indirekt den Wunsch äußerte, die Kirche in Zukunft stärker in die Pflicht zu nehmen.

Freigegeben in Politik

Eine blutige Auseinandersetzung unter Insassen von Griechenlands größter Strafanstalt in Korydallos bei Athen forderte am Sonntag zwei Menschenleben. 18 Häftlinge wurden verletzt.

Freigegeben in Chronik

Mehrheitlich beunruhigt reagierte die griechische Presse auf die Ankündigung des neuen Finanzministers Jannis Varoufakis (r.) am Freitag auf einen Besuch des Eurogruppen-Chefs Jeroen Dijsselbloem, dass Athen nicht mehr mit der Troika zusammenarbeiten werde.

Freigegeben in Politik
Griechenland / Athen. Das Transportministerium kündigte am gestrigen Dienstag an, dass die alte Olympic Airlines noch bis Ende November die defizitären bzw. unrentablen Inlands-Flugstrecken absolvieren wird, wofür staatlicher Beihilfen gezahlt werden. Hintergrund ist ein kürzlich ausgebrochener Streit zwischen der bisher staatlichen Fluggesellschaften Olympic Airlines und der seit jeher privaten Aegean Airlines. Andreas Vgenopoulos, Chef der Investmentgesellschaft MIG, der die defizitäre Olympic Airlines dem Staat für sein Unternehmen abkaufte, hatte Protest eingelegte, weil der Staat angeblich in mehreren Fällen zugunsten der Aegean Airlines entschieden haben soll.
Freigegeben in Wirtschaft
Zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung zwischen einer Gruppe holländischer Touristen und zwei Griechen kam es am Montag in der Ferienhochburg Chersonissos bei Heraklion auf Kreta. Dabei wurde einer der Niederländer angeblich durch einen Messerstich leicht am Arm verletzt. Die Aussagen der beiden Gruppen sind völlig konträr. Nach Aussage der Holländer hätten der 27-jährige und der 19-jährige Grieche, die mit dem Auto unterwegs waren, neben ihnen gehalten und sie grundlos mit dem Messer attackiert. Sie hätten daraufhin den Vorfall der Polizei gemeldet, die die Griechen festnahm.
Freigegeben in Chronik