Login RSS
Wegen stürmischer Winde kamen zwei Frachtschiffe und ein Tanker vom Kurs ab und liefen auf Grund. Keiner der Insassen wurde verletzt. Auch heute könnte es zu Problemen im Schiffsverkehr kommen. Besonders starke Winde werden über den Inseln der östlichen Ägäis und der Dodekanes erwartet. Wer reisen möchte, sollte sich erst im Hafenamt erkundigen, ob die entsprechenden Fähren auslaufen dürfen.
Freigegeben in Wirtschaft
Eine seit Tagen anhaltende Schlechtwetterfront hat durch starke Winde und Regenfälle in vielen Landesteilen große Probleme verursacht. Besonders betroffen sind die Peloponnes sowie Kreta. In Nordgriechenland sowie auf den Bergen der Peloponnes schneit es, auf vielen Straßenabschnitten sind dort Schneeketten erforderlich, auch auf dem Parnitha-Gebirge bei Athen. In der Gegend Kissmanos in Chania auf Kreta wurde aufgrund starker Regenfälle der Notstand aufgerufen. Die Schulen bleiben dort heute geschlossen.
Freigegeben in Chronik
Mittwoch, 05. Juni 2013 15:32

Schäden durch Hagel in Nordgriechenland P

Am Dienstagabend ist es in Zentralmakedonien zu Schäden durch Hagelschlag gekommen. Betroffen von diesem Phänomen waren vor allem die Gegenden Thessaloniki, Serres und Chalkidiki. Im Norden der Chalkidiki sind ganze Straßenabschnitte, Geschäfte und landwirtschaftlich genutzte Flächen durch starke Regenschauer überschwemmt worden. Schäden gab es vor allem bei Obstbäumen und Gemüse. Die Schäden sollen heute von der griechischen Landwirtschaftlichen Versicherung (ELGA) aufgenommen werden, um entsprechende Entschädigungszahlungen einzuleiten.
Freigegeben in Chronik
Die heftigen Regenfälle am Wochenende haben im Westen von Achaia und im Norden der Elis (Ilia) zu schweren Überschwemmungen geführt. Felder verwandelten sich in Seen und Straßen – darunter die Nationalstraße Patras-Pyrgos –, während viele Häuser unter Wasser standen. Besonders schwer traf es den Ort Lechäna, wo sogar Bäume entwurzelt wurden. Auf den Landstraßen von Pounta und Patras (über Chalandritsa) nach Kalavryta kam es zu Erdrutschen.
Freigegeben in Chronik
Griechenland / Thessaloniki. Ein seit gestern anhaltendes Unwetter im Norden Griechenlands hat viele Schäden verursacht. In Serres wehten außerordentlich starke Winde und es hagelte. Es kam zu Stromausfällen, Bäume wurden entwurzelt und Dächer wurden abgedeckt. Die Feuerwehr musste Wasser aus überfluteten Häusern pumpen.
Freigegeben in Chronik
Seite 17 von 17

 Warenkorb