Login RSS
Sonntag, 08. August 2021 11:30

Mühsame Schlacht gegen die Feuersbrunst TT

Die Lage an den Feuerfronten im Großraum Athen entwickelt sich etwas besser, nach wie vor schwierig gestaltet sich die Bekämpfung der Brände auf der Insel Euböa – vor allem im Norden – sowie in der Region Ilia auf der Peloponnes. Das sagte der Staatssekretär für Krisenmanagement im Bürgerschutzministerium Nikos Chardalias am Samstagabend in einer Sonderinformation. Er sprach von Dutzenden von Feuern im ganzen Land, ohne eine konkrete Zahl zu nennen.

Freigegeben in Chronik

Am Dienstag brach nordöstlich von Athen am Fuße des Parnitha-Gebirges ein großer Waldbrand aus. Mehrere Vororte mussten evakuiert werden; dutzende Häuser fielen den Flammen zum Opfer. In der Region wurde der Notstand ausgerufen.

Freigegeben in Chronik

Nach dem verheerenden Brand im Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos brachen am Donnerstagnachmittag (10.9.) weitere Feuer im Camp aus. Diese zerstörten nun auch noch jene Bereiche des Lagers, die bis dahin von den Flammen verschont geblieben waren. Die griechischen Behörden bemühen sich derzeit, für die mehr als 12.500 Menschen Nahrung und Getränke bereitzustellen und provisorische Unterkünfte zu schaffen; es ist von Tausenden Zelten die Rede.

Freigegeben in Politik

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (9.9.) brannte das überfüllte Flüchtlingslager Moria auf Lesbos aus. Tausende Menschen verloren ihr Obdach. Die EU bietet Hilfe an; die Opposition spricht von einer „höllischen Situation“ in Moria.

Freigegeben in Chronik

Am Samstag und Sonntag fielen geschätzt mindestens 4.000 Hektar Wald- und Buschland einem Großbrand auf der Halbinsel Mani in der Südpeloponnes zum Opfer. Fünf Ortschaften mussten vorbeugend evakuiert werden. Ein unbewohntes Haus brannte aus. 

Freigegeben in Chronik
Seite 1 von 10

 Warenkorb