Login RSS
Griechenland / Athen. Einen 24-stündigen Streik hat für den kommenden Montag die Gewerkschaft der Taxifahrer Attikas angekündigt. Der Protest richtet sich gegen Änderungen der Straßenverkehrsordnung. U.a.
Freigegeben in Politik
Griechenland / Athen. Mehrstündige Arbeitsniederlegungen kündigten Gewerkschafter der Eisenbahn (OSE) und Betriebe des Athener Nahverkehrs für Mittwoch an. In der Zeit von 12 bis 16 Uhr werden morgen die Elektrobahn ISAP und die Straßenbahn bestreikt. In der Zeit von 11 bis 16 Uhr verkehren keine Busse, Oberleitungsbusse, keine Vorortzüge (Proastiaka) und keine Züge bei der Eisenbahn. Für OSE und Proastiakos wurden weitere Arbeitsniederlegungen zwischen 11 und 16 Uhr auch für Donnerstag gemeldet.
Freigegeben in Wirtschaft
Griechenland/Athen. Am heutigen Montag wollen die Prüfer der so genannten „Troika" die Ergebnisse ihrer siebentätigen Überprüfungen in Athen dem Wirtschaftsminister Jorgos Papakonstantinou vorstellen. Die „Troika" (unser Foto zeigt Vertreter der Troika beim Verlassen des Büros der größten Oppositionspartei ND) setzt sich zusammen aus Vertretern der Europäischen Zentralbank (EZB), der Europäischen Kommission und des Internationalen Währungsfonds (IWF). Das Prüferteam hatte sich in Athen aufgehalten und Daten über die Lage der griechischen Wirtschaft gesammelt. Berücksichtigt worden waren vor allem die Entwicklungen im Zeitraum Mai bis August.
Freigegeben in Wirtschaft
Griechenland / Athen. Der Unternehmerverband SEV hat sich heute mit der Gewerkschaft der Angestellten im Privatsektor GSEE getroffen. Dabei baten die Unternehmer die Gewerkschafter darum, die Vereinbarung mit der Troika einzuhalten und die dreijährige Einfrierung der Löhne und weitere Änderungen bei den Arbeitsbeziehungen anzuerkennen. Unterdessen trifft sich heute Premierminister Jorgos Papandreou mit Wirtschaftsminister Jorgos Papakonstantinou. Es folg ein Treffen zwischen Arbeitsminister Andreas Loverdos und Staatminister Charis Papmoukis.
Freigegeben in Wirtschaft
Griechenland / Athen. Die Ministerin für Beschäftigung und Soziales Fani Palli Petralia kündigte am Montag die Übergabe einer Wohnung an die Familie der Putzfrau und Gewerkschafterin Konstantina Kouneva an. Es handelt sich um eine 100 Quadratmeter große Wohnung im Athener Stadtteil Ano Petralona. Die aus Bulgarien stammende und in Griechenland lebende Kouneva war im Dezember von Unbekannten mit Säure attackiert worden und befindet sich seither in einem Athener Krankenhaus. Die Täter konnten bisher von der Polizei noch nicht ermittelt werden.
Freigegeben in Chronik
Seite 8 von 8

 Warenkorb