Login RSS

Am Mittwochnachmittag (15.9.) kommt es um 18.30 Uhr im Athener Zentrum zu einer Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen, die für öffentliche Schulen angeordnet wurden. Daran beteiligen sich Mitglieder von Lehrer- und Elternverbänden, aber auch Studenten. Die Organisatoren kritisieren eine „gefährliche Unverantwortlichkeit“ zu Beginn des Schuljahres ohne die Einhaltung hygienischer Schutzmaßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus in den Klassen.

Freigegeben in Politik

Am Donnerstag (26.8.) legen die Mitglieder der Panhellenischen Vereinigung der Krankenhausangestellten (POEDIN) für fünf Stunden – zwischen 10 und 15 Uhr – die Arbeit nieder. Damit fordern sie die Abschaffung eines Gesetzes, das eine obligatorische Impfung der Mitarbeiter ihrer Zunft gegen das Coronavirus vorsieht. Nach Ansicht der Gewerkschafter könnte dies „die öffentliche Gesundheit zerstören“.

Freigegeben in Politik

Am Mittwoch (28.7.) wurde mit knapper Mehrheit von 158 Stimmen eine Gesetzesnovelle des Bildungsministeriums vom Parlament verabschiedet. Von den 300 Abgeordneten hatten sich 291 am Verfahren beteiligt.

Freigegeben in Politik

In Hellas hat sich eine weitläufige Diskussion über das Coronavirus und die damit verbundenen Impfungen entfacht. Die Regierung hat Corona-Impfungen, etwa bei allen Mitarbeitern des Gesundheitssektors, für obligatorisch erklärt. In Athen und anderen Orten gingen Impfgegner auf die Straßen.

Freigegeben in Politik

Am Mittwoch (16.6.) kommt es in Griechenland zu einem 24-stündigen Generalstreik im öffentlichen Dienst. Ausgerufen dazu hat die Dachgewerkschaft Öffentlicher Dienst ADEDY. Mit einer vierstündigen Arbeitsniederlegung zwischen 13 und 17 Uhr sowie einer Demonstration schließt sich dem auch die Dachgewerkschaft der Privatangestellten GSEE an.

Freigegeben in Politik
Seite 1 von 17

 Warenkorb