Login RSS

Aufgrund der Corona-Pandemie wurde und wird in Griechenland vor allem der Tourismus in Mitleidenschaft gezogen. Obwohl etwa auf den Inseln der Südägäis die meisten Hotels geöffnet haben, klagen viele Unternehmer darüber, dass sie keine Saisonkräfte finden könnten. Um langfristig mehr Urlauber ins Land zu bringen, soll der Tourismus stärker mit der lokalen Gastronomie verbunden werden.

Freigegeben in Tourismus

Die größten Anstrengungen unternahm Griechenland während der Corona-Pandemie, damit der Tourismus wieder beginnen kann und dass keine Arbeitsplätze verloren gehen.

Freigegeben in Wirtschaft

Die Reisebranche muss mit der übrigen Wirtschaft des Landes verbunden werden. Diese Forderung stellte Katerina Notopoulou, die bei der größten Oppositionspartei des Landes SYRIZA für touristische Fragen zuständig ist, während einer Rede vor dem dafür zuständigen Parlamentsausschuss.

Freigegeben in Politik

Tourismusminister Charis Theocharis bestätigte am Montag (5.4.), dass Griechenland am 14. Mai seine Pforten für den Tourismus öffnen werde. Voraussetzung dafür sei jedoch die strenge Einhaltung der vorbeugenden Schutzmaßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus. Der Minister fügte hinzu, dass die Regierung einen entsprechenden Plan ausgearbeitet habe, um die Urlauber in Sicherheit empfangen zu können.

Freigegeben in Tourismus

Offiziell soll der Tourismus in Griechenland am 14. Mai für Reisende aus dem Ausland beginnen. Für Urlauber aus der EU und Israel möchte das Land bereits Mitte April die Tore öffnen. Das bestätigte Tourismusminister Charis Theocharis in einem Interview gegenüber dem Internetportal Politico.eu. Dabei hob er hervor: „Wir sind fast davon überzeugt, dass dieser Termin als sicher gelten wird.“

Freigegeben in Tourismus
Seite 1 von 2

 Warenkorb