Kultur- und Ausgehtipps für Athen

  • geschrieben von 
Griechenland / Athen. Nur noch heute hat das Megaro Moussikis die Aufführung der Mozart-Oper „Cosí fan tutte" auf dem Spielplan. Es spielt das Resident Orchester und das Camerata Orchester. In den Hauptrollen singen Fiorella Burato, Eugenja Braynova und Mark Milhofer. Die Regie stammt von Carlo Battistoni.
Als Chor fungiert das Ensemble „Ente artistico l'Opera de Bari".

Gospel mit dem Chor der Eastern Star Church erwartet das Publikum heute in der griechisch-amerikanischen Union in der Massalias-Straße. Konzertbeginn ist um 20 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Im Stadtteil Mos-chátou ist der Karneval voll im Gange. In der so genannten „Ténda" an der Koraí-Straße ist der heutige Abend der legendären Sägerin griechischer Musik, Keti Grey, gewidmet.

Ein Wohltätigkeitskonzert gibt es heute wiederum im „Anodo Piräós" in der gleichnamigen Straße Nummer 183. Jannis Kotsiras gibt dort eine Konzert zur Unterstützung der „Ärzte ohne Grenzen".

Seine 20-jährige Präsenz in der griechischen Musikszene feiert der Komponist Jorgos Zikos im „Stavros tou Notou" in Neos Kosmos.  Mit dabei sind auch die Kollegen Dionyssis Savvopoulos und Eleftheria Arvanitaki. Beginn ist 22 Uhr, der Eintritt kostet 10 Euro.
 
Der Half Note Jazz Club im Stadtteil Mets hat noch bis Donnerstag Soul zu bieten. Auf der Bühne steht Henry Brown alias Pucho mit Latin-Soul-Musik. Begleitgruppe sind die „Latin Soul Brothers".


Im „Metrò" ist diese Woche wieder die Sängerin Tania Tsanaklídou zu Gast. Sie wird nicht nur traditionelle Musik zum Besten geben, sondern das Publikum auch mit Improvisationen und einer Portion moderner, elektronischer Musik unterhalten.

Und noch ein Ausstellungstipp

Der als Karikaturist bekannte Stathis präsentiert sich seit kurzem in der Galierie  „Astrólavos" von einer anderen Seite. Gezeigt werden Bilder des Allround-Künstlers. Die Galerie befindet sich in der Xanthyppou-Straße 11 in Dexamini. Die Ausstellung dauert bis zum 10. März.
 
Nach oben