Kultur- und Ausgehtipps für Athen

  • geschrieben von 
Der kretische Barde Loudovíkos ton Anogíon ist heute und morgen im „Iános" in der Stadiou-Straße 24 zu Gast. Im „Baráki tou Vassíli in Kolonaki singt heute Abend ab 22.30 Uhr Línos Kókotos für das Publikum. Im Half Note Jazz Club im Stadtteil Mets wird noch bis zum Donnerstag das Latin Groove Orchestra das Publikum in Stimmung bringen. Geleitet wird die Band vom argentinischen Komponisten und Pianisten Ernán Lugáno.
n Ernán Lugáno.

Im „Metrò" ist diese Woche wieder die Sängerin Tania Tsanaklídou zu Gast. Sie wird nicht nur traditionelle Musik zum Besten geben, sondern das Publikum auch mit Improvisationen und einer Portion moderner, elektronischer Musik unterhalten.

Im Kino Trianon an der Patission-Straße steht heute ein Konzert unter dem Titel „Kehre nicht allein in den Wald zurück" auf dem Spielplan. Die Sopranistin Maira Blolidáki und die Mezzosopranistin Anna Pangálou singen Geschichten von Hexen und Wichteln. Am Klavier werden sie begleitet von Afrodíti Stylianídou. Die Musik stammt von Robert Schuhmann, Johannes Brahms, Richard Strauss, Wolfgang Amadeus Mozart und Guiseppe Verdi.

Ausstellungen

In der Kunstgalerie Athens, der Äthoussa Technis, läuft die vierte Einzelausstellung von Christos Kalfás. Kalfás lebt größtenteils in Paris. Auf seinen Bildern porträtiert er mythologische Figuren und eigenwillige Personen. Die Adresse der Galerie lautet: Glýkonos-Straße 11. Die Ausstellung dauert bis zum 11. März.

Der als Karikaturist bekannte Stathis präsentiert sich seit kurzem in der Galierie  „Astrólavos" von einer anderen Seite. Gezeigt werden Bilder des Allround-Künstlers. Die Galerie befindet sich in der Xanthýppou-Straße 11 in Dexamení. Die Ausstellung dauert bis zum 10. März.

Nach oben