„Der Balkon“: Erinnerungen an die Besatzung

  • geschrieben von 
Foto: © The Balcony Foto: © The Balcony

Das Massaker von Lingiades: Ein Ereignis, das folgende Generationen bis heute erschüttert. Der Dokumentarfilm stützt sich auf akustische Ausschnitte alter Zeitzeugen-Interviews und baut auf filmisches Material über die Nachkommen, die mit den schrecklichen Erzählungen aufgewachsen sind.

Für das Massaker im Nordwesten Griechenlands war das deutsche Kommando der Division „Edelweiß“ verantwortlich. Alle Häuser des Dorfes wurden niedergebrannt und 88 Menschen auf grausame Art und Weise getötet und verbrannt. Unter ihnen befanden sich wehrlose Kinder, Säuglinge, Frauen und Senioren.

Der 2017 durch die Deutsche Botschaft Athen vollfinanzierte Film verfolgt das Ziel die Ursachen des Verbrechens zu untersuchen und den Zuschauern aufzuzeigen. Zudem soll damit vor allem die Trauma-Verarbeitung seitens der nachkriegerischen Generation vorangebracht werden. Das Dorf Lingiades wird übrigens auch Balkon von Ioannina genannt.

Wann: Montag, 1. Oktober, 20 Uhr

Wo: Megaron Mousikis, Saal MC3, Leof. Vasilissis Sofias, Athen

Eintritt: frei

Trailer & weitere Infos: https://vimeo.com/247703053 , http://www.tobalkoni.gr

Nach oben