Von Kunst und Gerechtigkeit

  • geschrieben von 
Foto (© opanda.gr) Foto (© opanda.gr)

Recht und Kunst – zwei Bereiche, die eigentlich überhaupt nichts miteinander zu tun haben. Oder etwa doch? Genau das beweist das Projekt {Just / Art} * in seinen Ausstellungen, die seit 2016 jährlich stattfinden. Ins Leben gerufen wurde die Ausstellung von Rechtsanwalt Alexandros Kassandrinos, um junge Künstler bekannt zu machen. Der Fokus der Arbeiten liegt darauf, Punkte, in denen Kunst und Recht zusammenfallen, zu untersuchen.


In diesem Jahr stellen die Künstlerinnen und Künstler ath1281, Kanella Arapoglou, Leoni Giagdzoglou, Aspasia Mouriadou, Sofia Papadopoulou, Fotini Poulia und Luca de Salvia aus. Mit Installationen aus verschiedenen Materialien wie Ton, Keramik, Metall und Papier verarbeiten diese ihre individuellen oder gesellschaftlichen Erfahrungen mit Gerechtigkeit.

Doch es sind nicht nur außergewöhnliche Werke, die dem Betrachter in der Ausstellung begegnen. Auch der Ort für die Exhibition – in diesem Jahr das Kunstzentrum der Stadt Athen im Eleftherias Park – ist bewusst gewählt: Zur Zeit der Junta-Diktatur war das Gebäude eine bedeutende Militärkaserne, heute bietet es Künstlern Raum zur Ausstellung ihrer Arbeiten und Kommunikation untereinander.

Wann? bis Freitag, 26. Juni | 11-19 Uhr

Wo? Musik- und Kunstzentrum der Stadt Athen, Plateia Mavili

Weitere Infos: hier

Nach oben