Kompositionen von Bartok und Vivaldi in Athen

  • geschrieben von 
Unser Foto (© Amanda Protidou) zeigt das Staatsorchester von Thessaloniki. Unser Foto (© Amanda Protidou) zeigt das Staatsorchester von Thessaloniki.

Mit Werken von Bartok und Vivaldi möchte das Staatsorchester von Thessaloniki die Zuhörer am heutigen Donnerstag (23.7.) musikalisch entführen. Im Rahmen des Athens & Epidaurus Festivals werden die zahlreichen Saiteninstrumente im Herodes Atticus Theater in Athen erklingen.

Das Konzert beginnt mit dem „Divertimento for String Orchestra“ von dem ungarischen Komponisten Bella Bartok, ein Stück, das neoklassischen Stil mit moderneren Elementen kombiniert und mit überraschenden Änderungen im Rhythmus den Dialog zwischen den Instrumenten hervorhebt.

Antonio Vivaldis zeitlose Komposition „Vier Jahreszeiten“ dominiert den zweiten Teil der Veranstaltung. Der „rote Priester“, wie Vivaldi aufgrund seiner feuerroten Haarfarbe genannt wurde, komponierte für jede Jahreszeit ein eigenes Concerto. Das elegante Ergebnis gilt als eines der bekanntesten Werke in der Musikgeschichte. Simos Papanas, Konzertmeister des Orchesters, wird als Soloviolinist auftreten.

Wo: Herodes Atticus Theater, Dionysiou Areopagitou, Athens 105 55

Wann: Donnerstag, 23. Juli, um 21.00 Uhr

Weitere Infos: hier

(Griechenland Zeitung / em)

Nach oben