Neugestaltung der Grünanlagen vor dem Archäologischen Nationalmuseum

  • geschrieben von 
Archäologisches Museum (© Josephine Werner ) Archäologisches Museum (© Josephine Werner )

Kulturliebhaber aufgepasst! Der Vorplatz eines der meistbesuchten Museen im Herzen der Hauptstadt erstrahlt im neuen Glanz. Das Archäologische Nationalmuseum an der Patission-Straße ist vor allem für die größte Sammlung griechischer Altertümer bekannt.

Inspiriert von der antiken griechischen Kultur, Philosophie und Mythologie wurden die Grünanlagen mit mehr als 6.000 einheimischen Pflanzen, Kräutern und Bäumen verschönert: Thymian, Oregano und Granatäpfel findet man dort ebenso wie Mandelbäume und Weinreben. Ein 1.300 Jahre alter Olivenbaum stellt eine besondere Verbindung zum Museum und der griechischen Geschichte dar. Das Projekt wurde von den Landschaftsarchitekten Ecoscapes mit Unterstützung von Japan Tobacco International (JTI) durchgeführt. Das Areal gliedert sich in drei Abschnitte: Botanische Spaziergänge, arkadische Landschaft und der Olivenbaumhügel.

Wo: Archäologisches Nationalmuseum, 28is Oktovriou 44 (Patission), Athen 106 82

Wann: Di. 13-20 Uhr, Mi.-Mo. 8-20 Uhr.

Weitere Infos: hier (griechisch und englisch), Eintritt für das Museum: 12 Euro: die Flächen davor sind natürlich frei zugänglich

(Griechenland Zeitung / jw) 

Nach oben