Symbole und Zeichen aus Antike und Moderne

  • geschrieben von 
Unser Foto (© Citronne) zeigt ein Kunstwerk von Konstantinos Xenakis. Unser Foto (© Citronne) zeigt ein Kunstwerk von Konstantinos Xenakis.

Zu Ehren des griechischen Künstlers Konstantinos Xenakis, der im Juni dieses Jahres verstarb, ist im Archäologischen Museum auf Poros eine Solo-Ausstellung zu entdecken. Die Kunstsammlung ist inspiriert von Zeichen und Symbolen aus dem antiken Ägypten und Griechenland, wagt aber auch den Sprung in die moderne Welt: städtische Strukturen, Computersysteme, das chaotische Internet. Xenakis verband und kombinierte diese Elemente, um etwas völlig Einzigartiges zu erschaffen.

Konstantinos Xenakis wurde 1931 in Ägypten geboren und lebte lange Zeit in Frankreich. Er studierte Architektur, Raumgestaltung sowie Malerei und lehrte auch an deutschen Hochschulen. Die Ausstellung auf der griechischen Insel Poros wird noch bis zum 4. Oktober zu besichtigen sein.

Wo: Archäologisches Museum, Koryzi Square, Poros

Wann: noch bis zum 4. Oktober; Montag sowie Mittwoch bis Sonntag von 8.30 bis 16 Uhr

Weitere Infos: hier

Nach oben