Noch bis Mitte Februar nimmt das Akropolis Museum seine Besucher mit auf eine Reise in das Reich der Mitte. „From the Forbidden City: Imperial Apartments of Qianlong“ lautet die aktuelle Sonderausstellung, die einen Einblick in das kaiserliche Leben Chinas im 18. Jahrhundert gibt. Die Schau ist Teil der Aktion des Chinesisch-Griechischen Jahres und zeigt viele Objekte, darunter auch Alltagsgegenstände, die zum ersten Mal außerhalb Asiens bewundert werden können.

Freigegeben in Ausgehtipps

Der Gästestrom von China Richtung Griechenland schwillt an. Im vergangenen Jahr verbrachten 120.000 Touristen aus dem Land der Mitte ihren Urlaub in Hellas. Und 2018 sind die Aussichten noch besser: Bis zu 180.000 Reisende aus China sollen heuer an die Küsten der Ägäis kommen. Das geht aus Zahlen des griechischen Tourismusministeriums hervor. Ziel des Ministeriums ist es, dass bis zum Jahr 2020 zwischen 400.000 und 500.000 Chinesen ihren Urlaub in einer griechischen Destination verbringen.

Freigegeben in Tourismus

Chinas wissenschaftliche Errungenschaften sind weit gefächert: zu finden sind diese u.a.  in Bereichen wie Mathematik, Physik, Astronomie, Botanik, Technologie und Medizin. Die vier großen Erfindungen Chinas sind das Papier, der Buchdruck, der Kompass und das Schwarzpulver.

Freigegeben in Ausgehtipps
Der jüngst teilprivatisierte Stromnetzbetreiber ADMIE meldete zum ersten Mal Geschäftsergebnisse, nachdem der griechische Staat einen 24-Prozent-Anteil am Unternehmen an den chinesischen Energiemulti State Grid verkauft hat.
Freigegeben in Wirtschaft
China rückt näher an Griechenland heran – und somit an das Tor Europas. Das zeigt sich nicht nur durch die ersten Direktflüge von Athen nach Peking, die ab Ende des Monats geplant sind, sondern auch durch eine profunde wirtschaftliche Kooperation.
Freigegeben in Politik
Seite 1 von 7