Mittwoch, 23. September 2020 15:01

Warnstreik im Schiffsverkehr am Donnerstag (24.9.)

Ein 24-stündiger Warnstreik wird am morgigen Donnerstag (24.9.) aller Voraussicht nach für erhebliche Probleme im Schiffs- und Fährverkehr sorgen. Betroffen sind alle Regionen des Landes und natürlich auch der Hafen von Piräus. Den Streik kündigten mehrere Gewerkschaften von Seeleuten an.

Freigegeben in Chronik

Im Jahr 411 v. Chr. wurde die Komödie „Lysistrata“ des griechischen Dichters Aristophanes uraufgeführt. Sie war Teil von Festspielen zu Ehren des Gottes Dionysos im antiken Griechenland. Der Stadtstaat Athen befand sich zu dieser Zeit mitten im Peloponnesischen Krieg. Am heutigen Sonntag (20.9.) spielt das Nationaltheater das genannte Theaterstück in Piräus.

Freigegeben in Ausgehtipps
Donnerstag, 03. September 2020 14:45

Rembetiko-Theater zur Mythologie Griechenlands

Die antike griechische Mythologie wird im Archäologischen Museum von Piräus zu neuem Leben erweckt. Mit humoristischer Note versehen führt ein Rembetiko-Ensemble des Athener Kunsttheaters Karolos Koun am heutigen Samstag (5.9.) durch Geschichten und Sagen aus alter Zeit.

Freigegeben in Ausgehtipps

Zum ersten Mal war am Montag (6.7.) auf der Anzeigetafel der „blauen Linie“ der Athener U-Bahn „Attiko Metro“ die Anzeige „Nikäa“ als Endstation zu lesen. An diesem Tag hatte Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis gleich drei neue Stationen eingeweiht: „Nikäa“, „Korydallos“ und „Agia Varvara“.

Freigegeben in Politik

In Drapetsona westlich von Piräus stinkt es buchstäblich zum Himmel: Wenn der Wind ungünstig steht, ziehen Schwaden, die laut Anwohnern „nach faulem Kohl“ riechen, über das dicht besiedelte Stadtgebiet. Schulen müssen trotz anderslautender Corona-Maßnahmen Türen und Fenster schließen, Hausfrauen die Wäsche vom Balkon holen. Den Missstand bestätigte gegenüber der Griechenland Zeitung auch eine Anwohnerin.

Freigegeben in Chronik
Seite 1 von 31