Schiffskollision vor der Insel Andros

  • geschrieben von 
Zu einer Kollision zwischen zwei Frachtschiffen ist es gegen 4.00 Uhr in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag gekommen. Das Geschehen ereignete sich sieben Seemeilen südwestlichen der Insel Andros. Es wurden keine Verletzten gemeldet. Der Frachter „Katherine“ musste jedoch zum Teil evakuiert werden, da Wasser durch ein Leck ins Schiffsinnere gedrungen ist.
st. Auf Bord befanden sich 23 Mann Besatzung, darunter ein Grieche. Das Schiff war unter der Flagge von Malta von der südrussischen Stadt Noworossijsk am Schwarzen Meer nach Italien unterwegs. Das Schiff hat Eisen geladen.
Bei dem zweiten Frachter handelt es sich um die „Baru Satu“. Auf dem Schiff, das unter der Flagge von Panama unterwegs ist, waren 17 Mann Besatzung, darunter auch ein Grieche. Die „Baru Satu“ war vom Hafen von Piräus aus Richtung Bulgarien mit einer Ladung Zucker unterwegs.
Die Situation sei unter Kontrolle, teilten die Behörden mit. Keines der beiden Schiffe drohe zu sinken. Zum Zeitpunkt des Unfalls herrschten in der Gegend gute Wetterbedingungen. Die Winde wehten aus nordöstlichen Richtungen mit einer Stärke von bis zu vier. (Griechenland Zeitung / eh)

Nach oben