Grundsteinlegung für Kirche der Diaspora Griechenlands am „Ground Zero“

  • geschrieben von 

Am Samstag wurde der Grundstein für den Neubau der griechisch-orthodoxen Kirche des Heiligen Nikolaos in Lower Manhattan in New York gelegt. Das 1916 erbaute Seemannskirchlein war das einzige Gotteshaus, das bei den Anschlägen auf das World Trade Center am 11. September 2011 zerstört wurde.

Bei der Grundsteinlegung durch den Erzbischof von Amerika Demetrios waren Vertreter der Stadt und des Staates New York, des Staates New Jersey, anderer Religionsgemeinschaften, der griechischen Diaspora, Diplomaten aus Griechenland und Zypern sowie Verwandte der Opfer anwesend. Die Pläne für den Neubau stammen vom spanischen Stararchitekten Santiago Calatrava, der darin „Elemente der Hagia Sophia und der altgriechischen Zivilisation“ zu einem „Haus Gottes, der Liebe und des Friedens“ verbinden will, wie er gegenüber der Athener Nachrichtenagentur ANA-MPA sagte. Die Kirche soll in ungefähr anderthalb bis zwei Jahren fertig sein und 38 Millionen Dollar kosten.
(Griechenland Zeitung / ak)

Nach oben