„Patrino karnavali“- Karneval in Patras

  • geschrieben von 
„Patrino karnavali“- Karneval in Patras
Wilde Farben, ein buntes Treiben, Fantasie, Wahnsinn und Inspiration. All das,  aber ohne „Alaaf“ und  „Helau“. Am ähnlichsten zum deutschen Karnevals- oder Faschingstreiben ist hier in Griechenland wohl das in Patras. Umzüge, lustige Kostüme, Satire, Musik und Tanz für Groß und Klein. Der sogenannte „Patrino karnavali“ lockt jedes Jahr „Narren“ aus dem ganzen Land an. Über 10.000 Menschen sind in der Hafenstadt in Karnevalsvereinen aktiv. 
 
Offizieller Faschingsstart war bereits der 5. Februar, das ist der Sonntag der Zöllner und Pharisäer, wo das sogenannte Triodio beginnt. Schluss mit Karneval ist dieses Jahr am 27. Februar, dem Kathara Deftera (Rosenmontag), der den Beginn der Fastenzeit einleitet. 
 
Am heutigen Samstag, den 25. Februar, um  18.30 Uhr  beginnt die „Night Parade“ mit tausenden Teilnehmern die etwa drei Stunden lang durch die Hauptstraßen Patras tanzen. 
 
Am morgigen Sonntag, 26. Februar, ab 14 Uhr, findet dann die „Grand Parade“ statt. Die Karnevalswägen eröffnen den Umzug, gefolgt von etwa 35.000 tanzenden Karnevalsfreunden, die bis zum Abend für ausgelassene Stimmung sorgen. Offiziell dauern die Feierlichkeiten bis zur Abschlusszeremonie, die am selben Tag, um 21 Uhr, am Pier Agios Nikolaos mit feierlichem Feuerwerk und der Verbrennung des „Karnavolos“, dem Karnevalkönigs, abgehalten wird.
 
(Griechenland Zeitung/lb, Foto: eurokinissi) 
 
 
Nach oben