Ανάσταση – Anástasi

Ανάσταση – Anástasi

Heute Nacht wird in Griechenland die Auferstehung Christi (Anástasi) gefeiert.


Alle strömen in der Nacht auf Ostersonntag mit ihren geschmückten Kerzen (Λαμπάδες - Lambádes) in die Kirche, um am Ende der Auferstehungszeremonie das Heilige Licht zu empfangen. Dieses Licht stammt direkt aus dem Grab Christi in Jerusalem, wo es sich wie aus Wunderhand jedes Jahr selbst entzünden soll. Mit den Worten „Δεύτε λάβετε φώς“(Kommt und empfanget das Licht) gibt der orthodoxe Priester das Heilige Licht in völliger Dunkelheit an die Gläubigen weiter. Jeder empfängt nun das Licht, indem er seine Kerze bei einem Freund, Verwandten oder auch einem Unbekannten entzündet. Im Lichtermeer singen alle zusammen den „Psalm der Auferstehung“ und jeder verkündet das freudige Ereignis mit der Begrüßung  „Χριστός Ανέστη“ (Christus ist auferstanden). Die Antwort darauf lautet: „Αληθώς Αντέστη“ (Wahrhaftig, er ist auferstanden).

„Psalm der Auferstehung“

Χριστὸς Ἀνέστη ἐκ νεκρῶν
θανάτῳ θάνατον πατήσας
καὶ τοῖς ἐν τοῖς μνήμασι
ζωὴν χαρισάμενος

Christós anésti ek nekrón
thanáto thánaton patísas
ké tís en tís mnímasi
zoín charisámenos.

Christus ist von den Toten auferstanden
im Tode zertrat er den Tod
und  den in den Gräbern Liegenden
schenkte er das Leben.  

Foto © Eurokinissi

Nach oben