Griechenland hat nach wie vor die höchste Arbeitslosigkeit in Europa

  • geschrieben von 
Unser Archivfoto (© Eurokinissi) entstand am 25. Januar in Athen während einer Kundgebung gegen die Arbeitslosigkeit in Griechenland. Gefordert wurde u. a. ein besserer sozialer Schutz für die Arbeitslosen. Unser Archivfoto (© Eurokinissi) entstand am 25. Januar in Athen während einer Kundgebung gegen die Arbeitslosigkeit in Griechenland. Gefordert wurde u. a. ein besserer sozialer Schutz für die Arbeitslosen.

Griechenland hat prozentual gesehen die meisten Arbeitslosen sowohl in der Europäischen Union (EU) als auch in der Eurozone. Dies geht aus Daten der Europäischen Statistikbehörde Eurostat hervor, die am Dienstag veröffentlicht worden sind. Demnach lag die Erwerbslosenzahl in Hellas im vergangenen März bei 23,5 %.

Im EU-Durchschnitt sind es 8 % gewesen und in der Eurozone 9,5 %. Beides ist der tiefste Stand seit 2009. In Zahlen ausgedrückt sind in der EU 19,7 Millionen Menschen und in der Eurozone 15,5 Millionen Menschen von der Arbeitslosigkeit betroffen.
Nach Griechenland hat Spanien in der EU die höchste Arbeitslosenrate (18,2 %) gefolgt von Zypern (12,5 %). Die geringste Arbeitslosenrate wird in Tschechien (3,2 %) und Deutschland (3,9 %) registriert. (Griechenland Zeitung / eh)



Nach oben