Zwei griechische Soldaten an der Grenze zur Türkei verhaftet

  • geschrieben von 
Unser Archivfoto (© Eurokinissi) zeigt griechische Soldaten, die am Evros-Fluss ihren Dienst absolvieren. Unser Archivfoto (© Eurokinissi) zeigt griechische Soldaten, die am Evros-Fluss ihren Dienst absolvieren.

An der griechisch-türkischen Grenze sind in der Nähe des Evros-Flusses (türkisch: Meric) am Donnerstag zwei Angehörige der griechischen Armee von türkischen Behörden festgenommen worden. Im Rahmen einer Standard-Patrouille und aufgrund der Wetterlage hätten die beiden Militärs die Orientierung verloren, hieß es. Das Überqueren der Grenze sei in einem Waldgebiet durch ein Versehen passiert. Die Sicht sei aufgrund nebligen Wetters sehr begrenzt gewesen, erklärte Regierungssprecher Dimitris Tzanakopoulos.

Die Verhandlungen für die Übergabe der Militärangehörigen laufen auf Regierungsebene. Die beiden Soldaten werden zurzeit in Edirne (früher Adrianopel) festgehalten. Diese türkische Stadt befindet sich etwa sechs Kilometer hinter der Grenze. Wie Tzanakopoulos erklärte, werden die beiden griechischen Soldaten unter dem Vorwurf des „illegalen Überschreitens der Grenze“ eine Aussage zu Protokoll geben müssen. Es handle sich jedoch um eine formelle Angelegenheit. Es sei nur eine Frage der Zeit, bis die Betroffenen in ihre Kaserne zurückkehren dürften, so Tzanakopoulos. (Griechenland Zeitung / eh)

 

 

Nach oben