Randale in Athen: zwei Ordnungshüter verletzt

  • geschrieben von 
Randale in Athen: zwei Ordnungshüter verletzt

Am Wochenende wurden in Athen mehrere Anschläge verübt. In der Nacht von Samstag auf Sonntag hat eine Gruppe vermummter Personen Molotow-Cocktails gegen Polizisten geworfen; zwei der Ordnungshüter wurden verletzt. Ein 36jähriger Mann wurde im Anschluss verhaftet. Der Vorfall hat sich an der Straßenecke Patission und Tositsa im Athener Stadtteil Exarchia ereignet, der für derartige Ereignisse berüchtigt ist.   


Zuvor hatte am späten Samstagabend eine weitere Gruppe vermummter Personen in der Charilaou-Trikoupi Straße, ebenfalls in Exarchia, einen blauen Stadtbus mit Steinen und Farben beworfen. Es entstand Sachschaden. Die Täter konnten entkommen.
In der gleichen Nacht hatte eine weitere Gruppe Vermummter einen Angriff auf eine Polizeistation im Athener Vorort Peristeri verübt. Drei Streifenwagen wurden durch Feuer beschädigt. Die Brände wurden mittels Gaskartuschen geschürt, wodurch sich die Flammen schnell ausbreiten konnten. Die Polizei vermutet hinter den Tätern Mitglieder der autonomen Szene. (Griechenland Zeitung / eh; Archivfoto: © Eurokinissi)

Nach oben