Last-Minute-Abstecher in die Ägäis

  • geschrieben von 
© Barbara Gülland (Kreta) © Barbara Gülland (Kreta)

Wenn es mal schnell gehen soll, entscheiden sich Touristen am liebsten für Griechenland: Alleine drei Plätze in den Top Ten der Last-Minute-Destinationen werden von ägäischen Inseln belegt.

Reisen auf den letzten Drücker erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit, viele Touristen nutzen die kurzfristigen, preisreduzierten Angebote, um noch einmal ganz spontan in den Urlaub zu fahren. Im  Sommer 2018 war das vor allem nach Griechenland. Kreta findet sich auf dem dritten Platz der Trendstatistik von TUI, die Dodekanes-Inseln Rhodos und Kos auf dem sechsten bzw. siebten Platz. Zu verdanken haben sie das nicht nur ihrer Schönheit und Vielseitigkeit: „Je größer das Flugangebot an den Abflughäfen, desto höher ist die Chance auf ein Last-Minute-Angebot“, sagt Patrick Hogrefe von TUI Deutschland. Davon profitieren auch Mallorca und Antalya in der Türkei: Diese beiden Destinationen werden am häufigsten angeflogen. (GZjs)

Nach oben