Ungefähr 80 Prozent weniger Plastiktüten in Supermärkten Tagesthema

  • geschrieben von 
Foto © Eurokinissi Foto © Eurokinissi

Die Maßnahme, auch in Griechenland Kunden von Geschäften für Kunststoffbeutel zur Kasse zu bitten, trug im laufenden Jahr beeindruckende Früchte: In den Supermärkten soll sich die Zahl der Plastiktüten um 80 Prozent reduziert haben – das wären 1,5 Milliarden Tüten weniger als 2017.

Da aber die anderen Geschäfte wie Imbisse oder kleinere Läden nicht unbedingt dieser Praxis folgen und von dort keine belastbaren Daten vorliegen, geht das Forschungsinstitut für Einzelhandel und Verbrauchsgüter IELKA von einer Reduktion um rund 65 Prozent gegenüber dem Vorjahr aus. Damit sei Griechenland bei 130 bis 135 Plastiktüten pro Jahr und Einwohner. Vorher waren es fast 400, eine der höchsten Zahlen in Europa. Von dem EU-Ziel von 90 Tüten je Einwohner bis Ende 2019 ist Griechenland damit noch ein Stückweit entfernt. Zu einer Besserung soll die weitere Verteuerung der Kunststoffbeutel von heute 4 Cent auf 9 Cent ab dem 1. Januar beitragen. Das IELKA hat bereits zusammen mit neun großen Einzelhandelsketten eine Informationskampagne dazu gestartet. (GZak)

Nach oben