Bootsunglück in der Ägäis fordert drei Todesopfer Tagesthema

  • geschrieben von 
Archivfoto (© Eurokinissi) Archivfoto (© Eurokinissi)

Im offenen Meer südlich der Ägäisinsel Samos ist in dieser Nacht ein Boot gekentert, mindestens drei Menschen verloren ihr Leben.

Ein Mann wurde von Rettungskräften in den ersten Morgenstunden des Donnerstags tot aus dem Wasser geborgen. Zwei Minderjährige sind auf dem Weg ins Krankenhaus gestorben. An Bord des Bootes waren insgesamt 12 Personen. Das Wasserfahrzeug war von der türkischen Küste nach Griechenland unterwegs. Bei den Insassen handelt es sich augenscheinlich um Flüchtlinge.
An den Rettungsarbeiten haben sich Mitarbeiter der griechischen Hafenbehörde, ein Team der Europäischen Agentur für die Grenz- und Küstenwache (Frontex) beteiligt. Auch ein Hubschreiber der griechischen Marine war im Einsatz. Die Ursachen des Unglücks sind noch nicht geklärt; zum Zeitpunkt, als das Boot mit den Flüchtlingen gesunken ist, herrschte ruhiges Wetter mit wenig Wind. (Griechenland Zeitung / eh)

Nach oben