Ring von Führerschein-Fälschern im Süden Athens ausgehoben

  • geschrieben von 
Archivfoto (© Eurokinissi) Archivfoto (© Eurokinissi)

Die Außenstelle des Transportministeriums im Athener Vorort Agios Dimitrios bleibt bis auf weiteres geschlossen. Die Polizei ist dort auf eine Bande gestoßen, die gefälschte Führerscheine ausgestellt hat.

Verhaftet wurden bisher neun Personen: Sieben Angestellte und zwei Fahrlehrer. Die Ordnungshüter haben bisher 80.000 Euro sichergestellt. Nun will man vor allem herausfinden, wie lange dieser Ring aktiv gewesen ist und wie viel Geld dessen Mitglieder vermutlich einheimsen konnten. Auf der Spur der Dokumentenfälscher ist die Polizei bereits seit einem Jahr gewesen. Für die Ausgabe eines getürkten Führerscheins wurden bis zu 2.000 Euro verlangt. (Griechenland Zeitung / eh)

 

Nach oben