Müll-Problem auf dem Boden der griechischen Meere

  • geschrieben von 
Archivfotos (© Eurokinissi) Archivfotos (© Eurokinissi)

Das griechische Parlament will mit Hilfe der Mülltrennung einen ersten kleinen Schritt für eine Reduzierung künstlicher Abfälle in Griechenland unternehmen. Als Pilotprogramm sollen zunächst Mülleimer zum Recyceln von Papier, Plastik, Metall und Glas in den Räumen der Volksvertretung aufgestellt werden. Küchenabfälle sollen separat in einem extra dafür zur Verfügung stehenden Container entsorgt werden.

190423 Muell 2 SMALL

Griechenland ist mit einem enormen Abfallproblem konfrontiert; davon betroffen sind vor allem auch die Meere. Wie der Professor für Meeresgeologie der Universität Patras Jorgos Papatheodorou gegenüber der Presseagentur APE-MPE feststellte, sammeln sich auf dem Boden des Saronischen Golfes südlich vor Athen etwa 3.500 Müll-Objekte pro Quadratkilometer; in anderen Meeren Griechenlands könnten es bis zu 500 Stück Abfall pro Quadratkilometer sein. Die Hälfte davon bestehe aus Aluminiumdosen, Plastikflaschen und -Tüten, so der Professor. (Griechenland Zeitung / eh)

Nach oben