Tödliches Schiffsunglück in der Ostägäis: Fünf Kinder kamen ums Leben

  • geschrieben von 
Archivfoto (© Eurokinissi) Archivfoto (© Eurokinissi)

In der Meeresregion vor Inousses in der östlichen Ägäis hat sich am Freitagvormittag ein tödliches Schiffsunglück ereignet.

Dabei sind sieben Menschen ertrunken, vier Kinder, ein Säugling und zwei erwachsene Frauen. Die Rettungskräfte konnten zwölf Personen aus dem Wasser retten. Darunter sind drei Kinder im Alter von unter sechs Jahren und ein zwölfjähriges Kind.
Die Menschen an Bord des Bootes waren von der türkischen Küste aus unterwegs Richtung Griechenland. In den vergangenen Wochen hat sich der Flüchtlingsstrom von der Türkei aus zu Inseln der Ägäis vervielfacht; in dieser Woche kamen täglich fast 400 Personen in Griechenland neu an. Besonders betroffen sind die Inseln Lesbos, Chios und Samos.
(Griechenland Zeitung / eh)

Nach oben