Expansionspläne der Aegean Airlines für 2020

  • geschrieben von 
Foto © Eurokinissi Archiv Foto © Eurokinissi Archiv

Die führende griechische Fluggesellschaft Aegean Airlines wird im kommenden Jahr ihre Kapazität um 1,5 Millionen zusätzliche Sitze auf insgesamt 19,2 Millionen aufstocken. Gleichzeitig wird die Flotte mit sechs zusätzlichen Flugzeugen auf 65 erhöht werden. Neben dem Ausbau der Athener Basis sowie jener in Thessaloniki trägt auch der neue zentrale Standort auf Korfu dazu bei, dass das Flugangebot der Airline weiter verbessert werden kann.

Von der Phäakeninsel aus, der inzwischen achten Basis von Aegean in Hellas und auf Zypern, soll im kommenden Jahr eine Direktverbindung nach Paris starten. Zudem werden weitere zwölf Destinationen über Charterflüge angesteuert.
Wie Vertreter des Flugunternehmens jüngst bei einer Pressekonferenz bekannt gaben, sollen im Jahr 2020 von einem Ausbau des Hubs Thessaloniki potenzielle Kunden in Nordgriechenland sowie der angrenzenden Nachbarländer profitieren. Zu den neuen Zielen gehören Barcelona, Brüssel, Rom, Mailand, Berlin und Zürich sowie zwei innerhalb Griechenlands: Limnos und Ikaria. Zürich wurde bislang neunmal wöchentlich von Athen aus angeflogen. Die Strecke wird nun um zwei weitere Flüge von Thessaloniki aus ergänzt. Mit diesen Expansionsmaßnahmen für 2020 erwartet die Aegean Airlines einen Anstieg von rund 25 Prozent bei ihren Auslandsflügen.
Ein aufgepepptes Service ist auch für die Basis in Athen vorgesehen: Die bestehenden Destinationen sollen öfter angeflogen und vier neue in den Flugplan aufgenommen werden: Bilbao, Birmingham, Paphos und Nürnberg. Im kommenden Jahr umfasst das Programm der Aegean Airlines 155 Destinationen. Eines der Hauptanliegen der neuen Strategien ist es, die Voraussetzungen für eine Verlängerung der Tourismussaison in Griechenland zu optimieren.

(Griechenland Zeitung / dz)

Nach oben