Mehr Müsliriegel und weniger frische Milch in Griechenland

  • geschrieben von 
Archivfoto (© Eurokinissi) Archivfoto (© Eurokinissi)

Die Essgewohnheiten der Griechen folgen offenbar einem internationalen Trend: In Hellas werden immer mehr Snacks konsumiert. Darunter zählen u. a. Müsliriegel, Kekse, Croissants und Chips.

Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Marktforschungsinstituts IRI. Demnach haben im vergangenen Jahr die Konsumenten in Griechenland 35 Millionen Euro für Snacks ausgegeben. Das Verkaufsvolumen erreichte ein Plus von 3,85 %.
Den Rücken drehen hingegen die griechischen Konsumenten der frischen Milch. Ihren Platz nimmt immer stärker vegane Pflanzenmilch ein. (Griechenland Zeitung / eh)

 

Nach oben