Fünf Deutsche im Dikti-Gebirge auf Kreta gerettet

  • geschrieben von 
Archivfoto (© Eurokinissi) Archivfoto (© Eurokinissi)

Fünf deutsche Staatsbürger, die sich im Dikti-Gebirge im Osten Kretas verlaufen hatten, konnten in der Nacht von Montag auf Dienstag (14.3./15.3.) gerettet werden. Ersten Berichten zufolge soll es sich um Mitglieder einer Familie handeln, die sich auf einer Höhe von etwa 1.200 Metern oberhalb des Dorfes Mesa Lasithi verlaufen hatten.

In dieser Gebirgsregion liegt derzeit noch eineinhalb Meter Schnee. An der Rettungsaktion beteiligten sich Einsatzkräfte der Feuerwehr, des Zivilschutzes, der Polizei und des Notrettungsdienstes EMAK. Der Berg Dikti selbst erreicht eine Höhe von 2148 Metern. Dort in der Nähe befindet sich auch die Höhle von Psychro, wo der Mythologie zufolge der Göttervater Zeus geboren wurde. (Griechenland Zeitung / eh)

 

Nach oben

 Warenkorb