Muslime Griechenlands hoffen auf eine neue Moschee und einen Friedhof (11.04.2008)

  • geschrieben von 
Griechenland / Athen. Die Muslime in Griechenland wenden sich an den Erzbischof von Athen und ganz Griechenland, Hyeronimos, um den Bau einer Moschee und die Anlage eines Friedhofes voranzutreiben. Drei Hektar wurden den Muslimen im Schisto, in der Nähe von Piräus, bereits zugesprochen, damit sie dort den gewünschten Friedhof anlegen können. Der Bau einer Moschee im Stadtteil Votanikos hat bereits begonnen, die Arbeiten schreiten nach Ansicht der moslemischen Gemeinde aber zu langsam voran. Während des Treffens mit dem Erzbischof sollen noch weitere Probleme besprochen werden, die die in Griechenland lebenden Muslime betreffen.
en. (Griechenland Zeitung / eh)

Nach oben