Login RSS

Bombenfarce in Ministerium

  • geschrieben von 
Griechenland / Athen. Am heutigen Freitagmorgen wurde die zentrale Stadiou-Straße in Athen wegen einer Bombendrohung für ungefähr eine Stunde gesperrt. Ein Unbekannter hatte um 09.15 Uhr bei der Tageszeitung „Eleftherotypia“ angerufen und mitgeteilt, dass in einer Zweigstelle des Arbeitsministeriums eine Bombe platziert worden sei, ohne jedoch eine Angabe des Zeitpunkts der Explosion zu machen. Das Gebiet wurde sofort weiträumig abgeriegelt, das Gebäude evakuiert und mit der Durchsuchung durch die „Abteilung für die Entschärfung von Sprengvorrichtungen“ der Polizei begonnen.
en. Nachdem kein Sprengsatz entdeckt wurde. Konnte die Stadiou-Straße kurz vor 11 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben. (GZel)

Nach oben

 Warenkorb