„Goldene Alexander“ in Thessaloniki für den japanischen Regisseur Takshi Kitano

  • geschrieben von 
 Griechenland / Athen. Beim Internationalen Filmfestival in Thessaloniki hat der japanische Regisseur Takeshi Kitano für seinen Film „Achilles and the Tortoise" den „Goldenen Alexander" erhalten. Der Film handelt vom Kampf eines Mannes, als Künstler in der heutigen Gesellschaft zu „überleben" und seine eigene persönliche Einstellung dazu zu finden. Der Film ist Teil seiner Trilogie, die den Namen „Künstlerischer Selbstmord" trägt. Aufgezeigt werden die Schwierigkeiten von Künstlern, Fuß zu fassen und respektiert und anerkannt zu werden.
werden. (Griechenland Zeitung / kp)

Nach oben