Griecheland / Athen. Der Präfekt von Piräos, Jannis Michas, übermittelte dem Ministerium für Umwelt, Raumordnung und Öffentliche Arbeiten eine Bußgeldforderung in Höhe von 60.000 Euro. Grund ist, dass der von der Regierung vorgesehner Bau von Schallmauern auf der Kifissos Straße noch immer nicht realisiert wurde. In der heutigen Ausgabe der Zeitung „Ta Nea" stellte Präfekt Michas fest, dass die Autobahn „die Stadt in zwei Teile schneidet" und dass die Einwohner, die auf beiden Seiten der Straße wohnen, „vor dem Lärm nicht geschützt werden".
Freigegeben in Chronik