Wie kann die Wirtschaft nach der Corona-Krise und den damit verbundenen Lockdowns in zahlreichen Ländern wieder auf die Beine kommen? Mit dieser Frage beschäftigte sich am Donnerstagabend (25.6.) ein deutsch-griechisches Online-Diskussionspanel auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung Griechenland und Zypern. Die Kernbotschaft lautete: Nur als starke und geschlossene Einheit kommt Europa gut durch die Krise.

Freigegeben in Chronik

Dass in Zeiten des Coronavirus einzelne Veranstaltungen ihren Platz im Internet finden und auf Livestreams zurückgreifen, ist keine Seltenheit. Aber ein ganzes Festival mitsamt Diskussionspanels ins Netz zu verlagern, ist dann doch eher ungewöhnlich.

Freigegeben in Kultur

Griechenlands Küstenbadegewässer weisen unter dem Strich eine Top-Wasserqualität auf. Dies geht aus einer Studie der Europäischen Umweltagentur hervor. Über die meisten Badestellen mit ausgezeichneter Wasserqualität verfügt Zypern, gefolgt von Österreich, Malta, Griechenland und Kroatien.

Freigegeben in Chronik

Diesen Samstag und Sonntag ist der Eintritt für fast alle archäologischen Stätten, Museen, sowie andere wichtige Denkmälern frei. Der Anlass: Das griechische Ministerium für Kultur und Sport beteiligt sich am Wochenende (27.-29.9.) zum 23. Mal an den europäischen Tagen des Kulturerbes. Das Motto lautet in diesem Jahr: „Kunst und Unterhaltung – Auf der Suche nach der Freizeit“.

Freigegeben in Kultur

Die Hälfte der griechischen Bevölkerung (51 %) ist wegen der angespannten finanziellen Lage nicht imstande, sich einen einwöchigen Urlaub außer Landes zu leisten. Griechenland gehört damit zu den Ländern in der EU, die zwar beliebte Urlaubsdestinationen sind, deren Einwohnern es jedoch an Finanzkraft fehlt, um selbst Auslandsreisen zu unternehmen.

Freigegeben in Wirtschaft
Seite 1 von 60