Ein tragischer Autounfall hat sich am Freitagmorgen auf der Autobahn Egnatia Odos in Nordgriechenland ereignet. Dabei sind sechs Menschen ums Leben gekommen; darunter sind auch drei Kinder gewesen. Zehn weitere Menschen wurden verletzt, drei davon schwer.
Der Kleinbus, mit dem sie unterwegs gewesen sind, ist aus bisher ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und auf Felsen neben der Fahrbahn aufgeprallt.

Freigegeben in Chronik

Die Stadt Kavala liegt an der Grenze zu Thrakien, etwa 180 Kilometer östlich von Thessaloniki, und ist mit ihrem grandiosen Amphitheater-Hafen und ihrem Charme einen Besuch wert.

Freigegeben in Thrakien

Nach einem Zwischenfall auf der Autobahn in der Nähe der nordgriechischen Stadt  Kavala wurden am Donnerstag ein Polizist und ein mutmaßlicher Menschenschleuser, sowie zehn pakistanische Staatsbürger in ein Krankenhaus eingeliefert. Vorangegangen war eine Verkehrskontrolle auf der Autobahn „Egnatia Odos“.
Als der Fahrer des Fahrzeugs eine Aufforderung der Ordnungshüter zum Anhalten erhielt, gab er Vollgas. Es begann eine Verfolgungsjagd. Das Fluchtfahrzeug, das von einem 22jährigen gesteuert wurde, kam schließlich von der Fahrbahn ab.

Freigegeben in Chronik
Freitag, 22 September 2017 16:29

Kunst aus Griechenland: Momente

Sechs Künstlerinnen und Künstler aus Athen und Kavala zeigen in unterschiedlichen Medien und Stilen ihre Auseinandersetzung mit den Sozio-Politischen Veränderungen ihrer Zeit.
Freigegeben in Ausgehtipps
Zu einem zweitägigen Besuch weilte der bulgarische Ministerpräsident Bojko Borissow am Dienstag und Mittwoch in Griechenland. In der nordgriechischen Stadt Kavala kam es zu einem herzlichen Treffen mit dem griechischen Gastgeber Alexis Tsipras.
Freigegeben in Politik
Seite 1 von 5