Die Corona-Pandemie hat die weltweite Tourismusbranche hart getroffen, so auch in Griechenland. Große Scharen ausländischer Besucher bleiben in diesem Jahr wohl aus. Nun gilt es, das Beste aus der Situation zu machen. Chrisoula Awramidis, die vor sechs Jahren mit ihrem Mann Stelios auf der Insel Thassos die Reiseagentur Visit North Greece gegründet hat, scheint die Krise verkraften zu können: „Der Tourismus wie wir ihn kannten, wird sich durch Corona sicher ändern, aber ich denke ich bin mit meinem Konzept auf dem richtigen Weg, jetzt noch mehr denn je.“
Freigegeben in Tourismus
Dienstag, 15. Oktober 2019 16:04

Angehendes Fünfsterne-Hotel auf Thassos

Die Baufirma Ekter wird im Auftrag des Tourismusunternehmens GMD ein Hotel am Hafen von Thassos im Norden der Ägäis aufwerten.

Freigegeben in Tourismus
Montag, 26. August 2019 16:45

Wer kennt schon Limnos?

5.30 Uhr morgens. Flughafen Athen. Das Handy klingelt. Ioanna aus Limnos will wissen, ob unsere Maschine pünktlich in 20 Minuten starten wird. Wir bejahen die Frage. „Dann stehe ich jetzt auf und bring' euch den Wagen zum Airport, den ihr bestellt habt“, sagt unsere Autovermieterin.

Freigegeben in Reportagen
Freitag, 03. März 2017 15:44

Susann – ein Portät

Das Haus liegt weit ab vom Dorf, oben in den Bergen. Die Strasse dorthin ist ein Schotterweg, den man vorsichtig und langsam befahren muss. Einige Schlammlöcher und Steine lassen die Anfahrt abenteuerlich werden. Der Blick jedoch, über den weiten Taleinschnitt bis hin zum Meer, in dem die Sonne sich spiegelt, ist zauberhaft.

Freigegeben in Leser-Geschichten
Freitag, 03. Februar 2017 13:58

Thassos: Eine Insel auch für Autofahrer

Die Fähre vom makedonischen Keramoti nach Limenas, der Inselhauptstadt von Thassos, braucht nur 30 Minuten. Zwei Personen samt Pkw zahlen für die Überfahrt hin und zurück 44 Euro – da lässt keiner seinen Wagen auf dem Festland stehen.

Freigegeben in Makedonien
Seite 1 von 2