Login RSS
Dienstag, 03. Dezember 2013 15:27

Weihnachten trifft auch in Athen ein…für Alle

Langsam aber sicher soll sich auch in Athen Weihnachtsstimmung verbreiten. Am Montag hat der Bürgermeister Jorgos Kaminis die diesjährigen Festivitäten in der Hauptstadt vorgestellt. Das Motto lautet: „Athen feiert – mit Spiel und Spaß“. Im Zentrum stehen in diesem Jahr die Kinder und der multikulturelle Charakter der Stadt. Im Zuge der derzeitigen Finanz- und Wirtschaftskrise will der Bürgermeister jedoch die Kosten so gering wie möglich halten: auf 473.
Freigegeben in Politik
Im Athener Küstenvorort Hellenikon kam am Sonntagnachmittag ein 13-jähriger Junge auf einem Rummelplatz auf tragische Art ums Leben. Seine neunjährige Schwester wurde schwer verletzt, soll aber außer Lebensgefahr sein. Die beiden Kinder verunglückten beim Zorbing, einer Freizeitaktivität, bei der man in überdimensionierten doppelwandigen Kunststoffbällen oder Zylindern einen Hang herabrollt oder sich nach Art eines Hamsterrades auf einer ebenen Fläche bzw. der Wasseroberfläche fortbewegt. Die beiden Kinder spielten in einem Zorbing-Zylinder, der normalerweise als kindgerecht gilt, auf der Oberfläche eines Wasserbeckens, als ihr Zylinder von einer starken Böe ergriffen und mehrere Meter weit an Land geschleudert wurde.
Freigegeben in Chronik
Griechenland / Athen. Eine 35-Jährige Mutter hat am Montag in Elefsina, westlich von Athen, ihre beiden Kinder stranguliert. Kurz nach dieser Tat hatte sie versucht, Selbstmord zu begehen, indem sie sich vor ein fahrendes Auto warf. Die Leichen der beiden Kinder, ein zehnjähriger Junge und ein achtjähriges Mädchen fand eine Nachbarin auf einem Bett mit einer Bettdecke bedeckt. Die aus Albanien stammende Mutter der Kinder wurde in einem kritischen Gesundheitszustand in ein Athener Krankenhaus eingeliefert.
Freigegeben in Chronik
Griechenland / Athen. Ein 18-jähriger kurdischer Migrant ist am gestrigen Donnerstag im westgriechischen Hafen Igoumenitsa beim Versuch, sich auf einer Fähre nach Italien zu schmuggeln, tödlich verunglückt. Er starb beim Sprung von einem fahrenden Lkw, nachdem er sowie andere Flüchtlinge bemerkt hatten, dass der Laster nicht in Richtung Italien, sondern in Richtung griechisches Festlandes verschifft werden sollte. Der Fahrer des Lkw wurde wenig später festgenommen und zur Klärung des Sachverhalts einem Staatsanwalt vorgeführt.
Freigegeben in Chronik
Bekannte griechische Sänger erzählen bzw. lesen während der Weihnachtszeit für Kinder Märchen und Weihnachtsgeschichten in der Athener Buchhandlung Ianos. Die Einnahmen gehen an die Kinder der Organisation Kivotos tou Kosmou. Erwachsene bezahlen 5 Euro Eintritt. Kinder haben zwar freien Eintritt, sie müssen jedoch ein Geschenk für die Kinder von Kivotos tou Kosmou mitbringen.
Freigegeben in Kultur
Seite 13 von 15

 Warenkorb