Donnerstag, 27. September 2018 14:26

Neuer Tiersitter für „Katzenzuflucht“ auf Syros

Für den Katzenzufluchtsort „God’s Little People“ auf der griechischen Insel Syros suchten Joan und Richard Bowell einen tierlieben Nachfolger. In den Medien ging die Anzeige viral, sodass das Ehepaar innerhalb weniger Wochen mit Post nur so überhäuft wurde.

Freigegeben in Chronik

Richter und Staatsanwälte fordern von der Regierung einen Schlussstrich unter die bei ihnen vorgenommenen Rentenkürzungen. Einen entsprechenden Beschluss traf die Vollversammlung der Richter und Staatsanwälte in dieser Woche.

Freigegeben in Politik

Am heutigen Montag wird die Gesetzesnovelle bezüglich der Nichtanhebung der Mehrwertsteuer auf den Inseln, die besonders vom Flüchtlingsstrom betroffen worden sind, dem  Parlament zur Abstimmung vorgelegt. Die Regierungspartei SYRIZA wird voraussichtlich eine namentliche Abstimmung vorschlagen. Es ist anzunehmen, dass die Oppositionsparteien für diese Gesetzesänderung votieren werden. Sowohl die konservative ND als auch die sozialistische PASOK hatten sich in der Vergangenheit für diese Maßnahme ausgesprochen.

Freigegeben in Politik
Freitag, 16. Dezember 2016 18:05

Geschenke und neue Abzüge im Rentensystem TT

Niedrigrentner in Griechenland werden in den kommenden Tagen einmalig eine dreizehnte Rentenzahlung erhalten. Am Donnerstag wurde die entsprechende Maßnahme im Parlament mit großer Mehrheit verabschiedet. Gleichzeitig wurde bekannt, dass viele Zusatzrenten (EKAS) um bis zu 50 % gekürzt werden sollen.

Das griechische Parlament hat am Donnerstag die Auszahlung einer 13. Pensionszahlung an Niedrigrentner genehmigt. Bei einer namentlichen Abstimmung haben 196 der insgesamt 300 Abgeordneten mit „Ja“ votiert. Sie stammen aus den Reihen der Regierungspartei SYRIZA, der faschistischen Chryssi Avgi, der Demokratische Allianz (bestehend aus der sozialistischen PASOK und der DIMAR = Demokratische Linke), der kommunistischen KKE und dem Junior-Partner der Regierung „Unabhängigen Griechen“.

Freigegeben in Politik

Drei von vier (75,88 %) der bei der öffentlichen Sozialversicherungskasse IKA Versicherten sowie der Staatsangestellten gehen vorzeitig in Rente. Das erklärte Arbeitsminister Jannis Vroutsis am Montag im Parlament.

Freigegeben in Politik
Seite 1 von 2