Griechenland/Athen. „Der Rat der Auslandsgriechen" (SAE) adressierte am Sonntag einen Aufruf an alle Auslandsgriechen, in einen „Unterstützungsfond für Griechenland" zu spenden, um dadurch die Staatsschulden zu senken. Der Fonds steht unter der Schirmherrschaft des griechischen Staatspräsidenten Karolos Papoulias. Die Gründung des Fonds geht auf Initiative von Parlamentspräsident Philippos Petsalnikos zurück. Nach einem Gespräch mit Petsalnikos begrüßte Papoulias diese Initiative.
Freigegeben in Chronik
Dienstag, 12. Dezember 2006 02:00

Neuer Vorsitzender des Rates der Auslandsgriechen

Griechenland / Athen. Einen neuen Vorsitzenden hat der Rat der Auslandsgriechen (SAE). Es handelt sich um den 54-jährigen Unternehmer Stefanos Tamvakis aus Alexandria in Ägypten, der während der 6. Ordentlichen SAE-Konferenz in Thessaloniki gewählt wurde. Er löst damit den US-Griechen Andrew Athens ab, der dieses Amt elf Jahren innehatte.
Freigegeben in Chronik
Griechenland/Thessaloniki. Am Montag traf sich Stefanos Tamvakis, Präsident des Weltrats der Griechen im Ausland (SAE), mit Politikern der nordgriechischen Stadt Thessaloniki, u.a. mit Thessalonikis Bürgernmeister Vassilis Papageorgopoulos und dem Minister für Makedonien und Thrakien, Stavros Kalafatis. Diskussionsthema war die Gründung und Leitung einer „Arche der Griechen im Ausland“ am Sitz der SAE in Thessaloniki sowie die Möglichkeit für im Ausland lebende Griechen an ihrem Wohnort im Ausland zu wählen.
Freigegeben in Politik