Frankreich / Paris. Der französische Präsident Nicolas Sarkozy forderte nach Gesprächen mit dem griechischen Premierminister Jorgos Papandreou am Sonntag in Paris zur Solidarität mit Griechenland auf. Sarkozy stimmte mit dem griechischen Regierungschef überein, dass die EU gemeinsam gegen Finanzspekulanten vorgehen müsse, und er versprach Athen jedwede Hilfe zu leisten, die es benötige. Papandreou sagte, dass er von französischer Seite Unterstützung für die eingeleiteten Schritte seiner Regierung und die damit verbundenen Anstrengungen des griechischen Volkes erfahren habe. Dennoch schloss er auch weiterhin die Möglichkeit nicht aus, dass Griechenland seine Probleme mithilfe des IWF lösen müsse, falls dies auf europäischer Ebene misslinge.
Freigegeben in Politik
Griechenland / Athen. Die griechische Regierung sieht die gegenwärtige schwierige Situation als Chance für Veränderungen. Das teilte der Regierungssprecher Jorgos Petalotis am Montag auf Fragen zur Lage der griechischen Wirtschaft mit. „Wir werden die Krise alleine meistern“, betonte er und verwarf damit auch die Möglichkeit eines deutsch-französischen „Rettungsplans“, über den in den letzten Tagen immer wieder die Medien spekuliert hatten. Jedoch schloss Petalotis die Möglichkeit nicht aus, dass Premierminister Jorgos Papandreou das Thema einer Euro-Anleihe während seines für morgen geplanten Gesprächs mit dem französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy ansprechen werde.
Freigegeben in Wirtschaft
Freitag, 11. Dezember 2009 16:26

Griechenland: EU-Solidarität mit Griechenland

Belgien / Brüssel. Griechenland ist bereit, die notwendigen Reformen sowie sofortige institutionelle Maßnahmen zur Stärkung der Wirtschaft umzusetzen. Das betonte der griechische Premierminister Jorgos Papandreou beim gestrigen EU-Gipfeltreffen in Brüssel. Athen erhielt auch Beistand von seinen Partnern. „Wir unterstützen Griechenland auf seinem Weg, aber es muss seinen Weg gehen“, sagte Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU).
Freigegeben in Wirtschaft
Belgien / Brüssel. Wegen starker Schneefälle begann heute gegen 13.00 Uhr der Sondergipfel der EU-Staats- und Regierungschefs in der belgischen Hauptstadt Brüssel mit leichter Verspätung. Hauptthema der Gespräche sind mögliche Unterstützungen und Hilfe für Griechenland. Medienberichten zufolge steht die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel unter dem Druck anderer EU-Partner, sich an der Unterstützung Griechenlands zu beteiligen.
Freigegeben in Chronik
Griechenland / Athen. Der griechische Premierminister Jorgos Papandreou traf sich am Donnerstag in Paris mit dem französischen Staatspräsidenten Nicolas Sarkozy. Zu den Hauptgesprächsthemen gehörten die Aufstände und die Situation in Nordafrika sowie das heute in Brüssel stattfindende EU-Gipfeltreffen. Papandreou setzte während des einstündigen Treffens dem französischen Staatsoberhaupt die griechischen Positionen auseinander. Nach dem Treffen sagte Papandreou gegenüber der Presse, dass Griechenland in vielen wichtigen Themen mit Frankreich auf einer Linie liege.
Freigegeben in Politik
Seite 1 von 2