David gegen Goliath - seit vielen Monaten hält das kleine Griechenland die Welt in Atem. Denn es geht nicht nur um Griechenland: Sondern es geht um den Euro, um die europäische Idee. Jean Quatremer hat die Verhandlungen, Ereignisse und Emotionen in Athen und in Brüssel hautnah begleitet. ARTE sendet seine Analyse einer europäischen Zitterpartie.

Freigegeben in TV-Tipps

Der bekannte griechische Linkspolitiker Manolis Glezos wird bei den Wahlen am 20. September möglicherweise die kommunistische KKE wählen. Das kündigte er am Donnerstag im Rahmen einer Pressekonferenz an. Damit dieser Fall nicht eintrete, so Glezos, der am kommenden Mittwoch 93 Jahre alt wird, müsse die „Volkseinheit“ (LAE), die sich kürzlich vom Bündnis der Radikalen Linken (SYRIZA) abgespalten hat, von ihrer Position abgehen, Griechenland aus der Eurozone herauszulösen.

Freigegeben in Politik

Verona, im Frühjahr 1996. Theo Waigel, damals deutscher Finanzminister, schaut seinen griechischen Amtskollegen, Yannos Papantoniou, erstaunt an: 'Ihr seid nicht dabei und werdet nicht dabei sein.'

Freigegeben in TV-Tipps

Auslandsjournal: Griechenland nach dem "Nein" - Zwischen Stolz und Staatsbankrott

Das Bargeld wird knapp und wie lange die Supermarktregale gefüllt bleiben, ist ungewiss –  doch Ministerpräsident Tsipras saß gefühlt nie fester im Sattel. Nach dem für ihn  erfolgreichen, deutlichen „Nein“ der Griechen zu neuen Sparmaßnahmen befinde sich das Land laut Experten aber unmittelbar vor einem großen Knall.

Freigegeben in TV-Tipps

Das Referendum „ist von sich aus ein großer Sieg“ und es gibt „keine Sieger und keine Besiegten“. Das sagte Ministerpräsident Alexis Tsipras nach dem Plebiszit vom Sonntag.

Freigegeben in Politik
Seite 3 von 9