Athen und Epidaurus Festival 2019

  • geschrieben von 
Unser Foto (© Eurokinissi) zeigt den künstlerischen Leiter des Festivals Vangelis Theodoropoulos Unser Foto (© Eurokinissi) zeigt den künstlerischen Leiter des Festivals Vangelis Theodoropoulos

Zu den Highlights der griechischen Festival-Saison zählt das Festival Athen und Epidaurus. In dieser Woche wurde nun das komplette Programm der diesjährigen Ausgabe veröffentlicht.

Unter anderem werden antike Theaterstücke wie „Iphigenie in Aulis“ von Euripides oder Opern wie „Norma“ von Vincenco Bellini  aufgeführt. Yo-Yo Ma, einer der weltbesten Cellisten wird wiederum die Sechs Suiten von Johann Sebastian  interpretieren. Es ist auf jeden Fall für jeden etwas dabei: von Jethro Tull über Maria Faranturi bis hin zum Orchester Philharmonie Luxembourg. Künstlerischer Leiter des griechischen Mega-Events ist Vangelis Theodoropoulos.

190227 Festival 2 SMALL

© Eurokinissi

Das alljährliche „Athen und Epidaurus Festival“ ist eines der ältesten und renommiertesten Kulturfestivals Europas. Es fand das erste Mal im Jahr 1955 statt und wurde vom damaligen Kulturminister Jorgos Rallis initiiert. Das programmatische Ziel war anfangs, große und bekannte Orchester nach Griechenland zu locken und antike griechische Dramen wieder aufleben zu lassen. Bereits ein Jahr später wurde das Kernprogramm noch um die Kategorie Tanz ergänzt. Dass es möglich war, bereits im ersten Veranstaltungsjahr mit den New Yorker Philharmonikern ein Spitzenorchester nach Griechenland zu holen, war insbesondere dem griechischen Pianisten, Komponisten und Dirigenten Dimitris Mitropoulos zu verdanken. Er zählt zweifelsohne zu den wichtigsten und einflussreichsten Musikgenies des 20. Jahrhunderts. Der donnernde Erfolg des Eröffnungskonzerts sollte den Beginn einer Erfolgsgeschichte markieren, die Griechenland als ein Forum der Interaktion zwischen griechischen und international hervorragenden Künstlern etablierte.

Infos und Programm unter http://greekfestival.gr (GZfw)

Nach oben