Die Stadt der tausend Farben

  • geschrieben von 
Foto: © Gemeinde Xanthi Foto: © Gemeinde Xanthi

Der größte Karneval Nordgriechenlands findet in der thrakischen Stadt Xanthi statt, beginnt am 20. Februar und endet am 10. März. Die Stadt zählt als sehr multikulturelle Stadt und wird wohl auch deshalb die Stadt der tausend Farben genannt.

Wer sich glücklich schätzen kann zur Karnevalszeit in Xanthi zu sein, dem steht ein unvergleichliches Erlebnis bevor. Zahlreiche Stände versorgen die Besucher mit köstlichem Wein und kulinarischen Spezialitäten der Region. Die Feierlichkeiten stellen Tradition und Folklore der Region in den Vordergrund, sind jedoch trotzdem in vielerlei Hinsicht modern: Neben Konzerten, Theaterstücken, Umzügen, Straßenspielen und natürlich traditionellen Verkleidungen sticht der ostthrakische Brauch der sogenannten „Verbrennung des Tzaros“ hervor. Der Tzaros ist eine Menschenstatue, die auf einem Stapel Reisig platziert wird und inmitten eines Platzes oder Hügels am letzten Sonntag des Karnevals angezündet wird, um somit, wie viele Griechen glauben, weniger Probleme in den darauffolgenden Sommermonaten mit Fliegen und Mücken zu haben. Das Ende des Karnevals wird schließlich mit einem besonders extravaganten Feuerwerks eingeläutet. (GZfw)

Nach oben