Login RSS

Klassische Moderne in der Theocharakis-Stiftung

  • geschrieben von 
Griechenland / Athen. Am kommenden Freitag wird in der Theocharakis-Stiftung (Vassilissis-Sofias-Ave. 9, Syntagma) die Ausstellung „Die Epochen der Modernen – von Monet bis Yves Klein" eröffnet. Gezeigt werden die Werke von 51 herausragenden Künstlern des 20. Jahrhunderts.
ts. Sie werden in drei thematische Einheiten unterteilt: Die Avantgarden der 20er und 30er Jahre (Dadaismus, Surrealismus, Kubismus), Art Informel und Lyrische Abstraktion der 40er und 50er Jahre sowie die Realismen der 60er Jahre. Unter den Künstlern ragen Claude Monet, Pablo Picasso, Max Ernst, Julio Gonzalez, Josef Albers, Hans Arp, Alexander Calder, Fernard Leger, Francis Picabia, Jean Dubuffet, André Masson, Juan Miro und Yves Klein heraus. Die Ausstellung ist montags, mittwochs, samstags und sonntags von 10 bis 18 Uhr sowie donnerstags und freitags von 10 bis 22 Uhr geöffnet und dauert bis zum 22. Februar. (Griechenland Zeitung / kr)

Nach oben

 Warenkorb